Justin Heimer »regional«

 

  Man spürt es bereits an den berühmten „kleinen Dingen“: der Begriff Regionalität hat seinen ganz besonderen Einfluss. Die Arbeitswege sind alles andere als lang, ich bin in der Nähe meines Wohnortes in einer Geschäftsstelle tätig. Kurze Wege ermöglichen es, sich voll und ganz auf die täglichen Aufgaben zu konzentrieren, ohne dass eine lange Anreise oder Entfernung zum sozialen Umfeld stresst. Auch die Berufsschule ist für viele von uns mit dem Fahrrad zu erreichen. Des Weiteren ist die Sparkasse bei beinahe jedem Fußballverein der Region mit einer Werbetafel vertreten. Diese Tafeln am Spielfeldrand zeigen: Wir unterstützen die Vereine vor Ort! Sowohl im Fußball als auch beim alljährlichen „Bambini-Lauf“ auf dem Mundenhof und vielen weiteren Events. Und das nicht nur finanziell. Wir möchten möglichst nah an den Menschen unserer Region – unseres Zuhause – sein. Der Fokus auf Nähe und Verbundenheit – auch zu den handelnden Personen in der Ausbildung oder den Vorgesetzen – lässt sich von Anfang an spüren. So etwas ist nicht selbstverständlich.